Studentenpilot.de - das Portal für Studenten
20 1 2 21 15 3 4 5 6 16 8 7

Home / Studium / Uni-Städte / Universitätsstadt Würzburg
Besuch auch unseren Medien-Partner:
Studi-Info.de

Würzburg als Universitätsstadt


Würzburg Würzburg Würzburg


Mainstadt und Zentrum des Frankenweins

Würzburg, Bayerns viertgrößte Metropole und Hauptstadt Unterfrankens, befindet sich eingerahmt von Spessart, Rhön und Steigerwald in der Mitte Deutschlands. Knapp 130000 Einwohnerinnen und Einwohner leben dort. Würzburg liegt zu beiden Seiten des Mains im mittleren Maintal und wird überragt von der Festung auf dem Marienberg.
Erstmals urkundlich erwähnt wird Würzburg im Jahre 704. Die Gründung des Bistums Würzburg vollzieht sich 742, 788 erfolgt der erste Dombau. Im Jahre 1814 wird die Stadt bayrisch. Schließlich verliert Würzburg 1867 seine Festungseigenschaft; der Ringpark wird angelegt. Der Schicksalstag der Stadt lässt sich auf den 16. März 1945 datieren. An diesem Tag wird Würzburg bei einem Luftangriff der Royal Air Force zu 90 Prozent zerstört, etwa 5000 Menschen kommen dabei ums Leben. Die Bürger lassen den Kopf allerdings nicht hängen und beginnen mit dem Wiederaufbau, welcher 1970 weitestgehend abgeschlossen wird. Im Jahre 2004 feiert die Stadt ihr 1300jähriges Jubiläum.
Bekannte Weinlagen sowie berühmte Traditionsweingüter wie beispielsweise das Bürgerspital zum Heiligen Geist oder der Staatliche Hofkeller haben den Ruf Würzburgs als Zentrum des Frankenweins begründet. So dreht sich in der Stadt am Main alles rund um den Wein: Es gibt zahlreiche Weinfeste wie das Hofgarten Weinfest oder die Weinparade am Dom. Außerdem bieten Würzburgs Weingüter Besichtigungen mit Weinkellerführungen sowie Weinproben an. Für Touristen besonders empfehlenswert ist der Stein-Wein-Pfad, ein Panorama-Rundweg, auf dem man die Natur und das Weinkulturerbe Würzburg erkunden kann.

Die Hochschulen

Würzburg verfügt über drei Hochschulen (Julius-Maximilians-Universität, Fachhochschule und Musikhochschule) mit rund 25000 Studierenden. Die Julius-Maximilians-Universität ist eine der ältesten und traditionsreichsten Universitäten Deutschlands. Gelehrt wird an zwölf Fakultäten in 70 Instituten. Medizin und die Biotechnologie genießen Weltruf. Außerdem sind in den letzten Jahren viele neue Studiengänge entstanden, z.B. der internationale Studiengang SpaceMaster, der Bayerische Elite-Studiengang FOKUS Physik oder Modern China (B.A.). Die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt wurde 1971 gegründet und hat sechs Fachbereiche. Das Studienangebot umfasst Fächer wie Architektur, Gestaltung, Informatik und Maschinenbau. Die Hochschule für Musik hat zehn Lehrbereiche. Ihre Gründung datiert sich auf das Jahr 1804; damit ist sie die älteste Musikausbildungsstätte Deutschlands.

Sehenswertes

- Residenz (UNESCO-Weltkulturgut): Die fürstbischöfliche Residenz in Würzburg gilt als Hauptwerk des süddeutschen Barock und ist gleichzeitig eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Seit 1922 findet in den großen Sälen und im Hofgarten alljährlich das Würzburger Mozartfest statt.
- Alte Mainbrücke: Wurde 1473-1543 an Stelle der zerstörten romanischen Brücke errichtet und um 1730 durch die charakteristischen barocken Heiligenfiguren bereichert. Die 180m lange Brücke ist ein Wahr-zeichen Würzburgs.
- Röntgen-Gedächtnisstätte: Originallabor, in dem Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen entdeckte.
- Dom St. Kilian: Die viertgrößte romanische Kirche Deutschlands und ein Hauptwerk der deutschen Baukunst zur Zeit der salischen Kaiser.
- Mainfränkisches Museum: Hervorragende Sammlung fränkischer Kunstwerke, darunter die weltberühmten Plastiken von Tilman Riemenschneider; vorgeschichtliche Sammlung; Zeugnisse fränkischer Weinkultur, Volkskunde-Abteilung.
- Marienkapelle: Bemerkenswert sind die Bogenfelder der Portale aus dem frühen 15. Jahrhundert. 1493 wurden am Südportal die von Tilman Riemenschneider von Adam und Eva aufgestellt.

Studentenleben

Als Studentenstadt besitzt Würzburg ein aktives und sehr vielfältiges Nachtleben mit einer Vielzahl von Dis-kotheken, Clubs, Bars, Kneipen und allen anderen möglichen gastronomischen Betrieben. Weit über den fränkischen Raum hinaus bekannt ist in Würzburg die Diskothek „Airport“, eine der ältesten Großraumdisko-theken Deutschlands, die im Oktober 1983 eröffnet wurde. Beliebte Bars und Lounges sind u.a. das "Escale-ra", das "Café Schönborn", das "Stadtgespräch", und der "Pleicher Hof".
Ein Einkaufsbummel lohnt sich auch in Würzburg. Neben bekannten Geschäften wie C & A, H & M und Ga-leria Kaufhof finden sich zahlreiche weitere Läden in der Stadt, in denen Shoppingfans stöbern und fündig werden können.
Die neuesten Filme können Kinofreunde im Corso-Kino Würzburg, CinemaxX Würzburg, CC-Kinocenter und im Gilde Kino City-Studio genießen.
Für alle Studenten auf Wohnungssuche empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Dort können sie online die aktu-ellsten Angebote sichten und selbst Anzeigen aufgeben.

Typisch Würzburg

Passend zu der ausgeprägten Weinkultur Würzburgs sind Bäcken eine weitere Besonderheit der Stadt. Das Bäck ist eine spezielle Art von Weinstube im Würzburger Raum. Ursprünglich boten Bäcken keine Speisen, sondern nur Getränke, vor allem Frankenweine an. Dafür durfte der Gast mitgebrachtes Essen verzehren, wofür der Kellner ihm sogar Besteck und Serviette kostenlos zur Verfügung stellte. Außerdem hat Würzburg seit den 1980er Jahren eine eigene Würzburger Bratwurst, die zusätzlich einen Anteil weißen Frankenweins enthält.
Darüber hinaus sind in der Mainstadt zahlreiche erfolgreiche Sportvereine vertreten. Würzburg besitzt den laut Eigenbekunden größten Schwimmverein Europas – den SV Würzburg 05, der fünfmal deutscher Meister im Wasserball war und derzeit in der 2. Bundesliga spielt. Außerdem ist Würzburg im Tischtennis in der Bundesliga vertreten. Im Basketball ließe sich der vormals langjährige in der 1. Bundesliga vertretene Verein US Mainfranken Bascets nennen, dessen Vorgängerverein XRays unter anderem Dirk Nowitzki abstammt.



      LINKS






Bookmark and Share
Anzeigen








XING - Das professionelle Netzwerk




Über uns | Werbung | Studenten-Shop | Partnernetzwerk | Impressum & Datenschutzerklärung

Copyright 2014 Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG