Studentenpilot.de - das Portal für Studenten
20 1 2 21 15 3 4 5 6 16 8 7

Home / Studium / Uni-Städte / Universitätsstadt Kiel
Besuch auch unseren Medien-Partner:
Studi-Info.de

Kiel als Universitätsstadt


Kiel Kiel Kiel


Landeshauptstadt und Hafenstadt

Überall schnuppert man Meeresluft, die Segel flattern im Wind, die Möwen kreischen und das Tuten der großen Ostseefähren schallt durch die ganze Stadt... Kiel, die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins, liegt an der Ostsee, am Südende der Kieler Förde. Dieser Meerarm schneidet 17 km tief ins Land ein. In Kiel startet auch der Nord-Ostseekanal, die verkehrsreichste künstliche Wasserstraße der Welt. Der Kanal wurde zwischen 1887 und 1895 gebaut und erspart Seefahrern die Fahrt um Dänemark und damit ca. 1,5 Tage. International ist er einfach unter dem Namen “Kiel Canal” bekannt.
Die Stadt, in der Segeln ein Breitensport ist, hat rund 244 000 Einwohner. Wer hier nicht segelt, der surft, paddelt oder schwimmt. Der Kieler Hafen ist der größte Passagierhafen Deutschlands, hier legen u.a. die Fähren von und nach Skandinavien an. Täglich verlässt den Hafen eine Fähre Richtung Oslo und eine Richtung Göteborg. Außerdem ist Kiel ein großer Marinestützpunkt und Werftstandort. Das bekannteste Schiff im Hafen dürfte das alte Segelschulschiff „Gorch Fock“ sein, das Schulschiff der deutschen Marine liegt hier vor Anker wenn es nicht gerade in der Weltgeschichte herumsegelt.
Gegründet wurde Kiel im 13 Jh von Graf Adolf IV. von Schauenburg, 1283 trat es der Hanse bei. Nach der Gründung des Deutschen Reiches 1871 wurde die Stadt zusammen mit Wilhelmshaven zum Reichskriegshafen, Bismarck stationierte dort die preußische Hochseeflotte. Die Matrosen dieser Flotte waren es dann auch die 1918 durch eine Meuterei die Novemberrevolution auslösten. Da die Hafenstadt im zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört wurde, wird ein großer Teil der Innenstadt von mehr oder weniger grauen 60er Jahre Bauten dominiert, unter denen sich einige Bausünden befinden.

Die Hochschulen

Insgesamt befinden sich in Kiel drei Hochschulen, an denen zusammen fast 30 000 Studenten eingeschrieben sind. Die größte und älteste von diesen dreien ist die Christian-Albrechts-Universität, kurz CAU. Sie ist besonders für Meeresforschung bekannt, die Institute für Meereskunde sowie für Biotechnologie sind sehr renommiert. Es wimmelt hier aber auch von Juristen, jeder 10. Eingeschriebene studiert Jura. Das Gute ist, dass alle Uni Gebäude nah beieinander liegen. Neben der CAU gibt es noch die Fachhochschule mit 5000 eingeschriebenen Studenten sowie die Fachhochschule für Kunst und Gestaltung.

Sehenswertes

- das 1911 erbaute Rathaus mit dem 107 Meter hohen Rathausturm
- den Hafen
- Kunsthalle: Dieses Museum bietet internationale und deutsche Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Außerdem kann das von 1966-68 von Philip Johnson errichtete Gebäude mit jährlich vier großen Wechselausstellungen zur Kunst der klassischen Moderne, des deutschen Expressionismus und der Gegenwart aufwarten (Artur-Ladebeck-Straße 5).
- das Schiffahrtsmuseum in einer ehemaligen Fischhalle am Kieler Hafen, hier wird die Geschichte der Hafen-, Marine- und Werftenstadt Kiel dargestellt
- das Seehundbecken am Hindenburgufer, das zum Institut für Meeresbiologie gehört

Studentenleben

Relativ viel los ist immer in der Bergstraße, hier befinden sich einige Kneipen und Discos wie z.B. das Tuch. Auch wenn man mal keine passende Kneipe findet, ist das kein Beinbruch, denn man hat ja den Strand vor der Nase. Im Sommer kann man dort wunderbar Beachparties feiern. Wenn ihr ansonsten Kneipen oder Discos sucht, schaut doch einfach selbst unter unserem Kneipen-,Café- und Discoguide nach.
Mit der Freizeitgestaltung dürften echte Wasserratten keine Probleme haben: Kiel ist der perfekte Ort um Wassersport zu betreiben, die Uni hat z.B. einen eigenen Segelclub.
Der Wohnungsmarkt ist relativ entspannt, die ungefähre private monatliche Miete beträgt 210€.
Zum Shoppen sollte man sich in die Holstenstraße, die beliebteste Einkaufsstraße Kiels, begeben. Außerdem ist der Sophienhof direkt am Hauptbahnhof immer einen Bummel wert. In dieser überdachten Passage befinden sich u.a. H&M und Karstadt.

Typisch Kiel

Das bedeutenste und bekannteste Ereignis in Kiel ist jedes Jahr in der letzten Juni-Woche die Kieler Woche, ein großes Treffen von Seglern und Yachten aus aller Welt, zu dem jedes Jahr insgesamt ca. 3 Millionen Menschen anreisen. Es ist die größte Segelsportveranstaltung der Welt und fand zum ersten Mal im Jahre 1892 statt. Neben vielen privaten Seglern samt Yachten und Jollen kommen auch immer ganze Flotten von ausländischen Marineverbänden.
Ein Begriff sind auch Kieler Sprotten, kleine, gold gelb geräucherte Breitlinge. Ihren Namen haben sie nicht, weil sie aus Kiel stammen, sondern weil sie dort umgeladen und dann mit der Bahn europaweit exportiert wurden. Eine richtige Kieler Sprotte muss 12 cm lang sein.
Das Kieler Wetter wird stark von Kiels Lage an der Ostsee beeinflusst, im Winter wird es nie klirrend kalt und im Sommer nie brüllend warm. Leider ist es dafür oft grau und diesig.



      LINKS
Kiel.de, Offizielle Seite von Kiel, Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins, mit Informationen rund um Stadt und Verwaltung



Bookmark and Share
Anzeigen








XING - Das professionelle Netzwerk




Über uns | Werbung | Studenten-Shop | Partnernetzwerk | Impressum & Datenschutzerklärung

Copyright 2014 Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG