Studentenpilot.de - das Portal für Studenten The Body Shop
20 1 2 21 15 3 4 5 6 16 8 7

Home / Studentenleben / Wellness & Entspannung / Traditionelle chinesische Medizin (TCM)
Besuch auch unseren Medien-Partner:
Studi-Info.de

Traditionelle chinesische Medizin (TCM)


Wellness Tipps
Wellnessreisen
Wellnessreisen
Wochenend-Wellness zum Spartarif
Definition (Quelle: Geo):

Die Traditionelle Chinesische Medizin geht von folgendem aus: Wichtig ist nicht, dass Organe, Knochen, Muskeln und Nerven reibungslos funktionieren - sondern dass die Lebens-Energie "Qi" ungehindert fließt. Die beiden im Körper wirkenden Kräfte Yin und Yang müssen im Gleichgewicht sein. Zur TCM zählen unter anderem Heilkräutertherapie, Akupunktur und die Meditations- Bewegungslehren Qi Gong und Tai Chi.


Badekur
Quelle: naturheilbehandlungen.de


Herkunft und Funktion (Quelle: mdr.de)
Die schriftlich überlieferte Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist rund 2.000 Jahre alt. Ihre Wurzeln lassen sich jedoch ca. 10.000 Jahre zurückverfolgen. Grundlagen der TCM sind die taoistische Naturphilosophie und konkrete Beobachtungen am Menschen sowie Untersuchungen im Labor. Als Standardwerk gilt auch heute noch das "Kanonische Buch der inneren Phänomene des gelben Kaisers". Es wurde von verschiedenen Autoren geschrieben und enthält das gesamte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Für die Traditionelle Chinesische Medizin ist der menschliche Körper eine Einheit. Alle Körperteile und Organe bzw. Organsysteme (Funktionskreise) sind durch Energiebahnen - so genannte Meridiane - verbunden. Glücklich und gesund, also in Harmonie mit seiner Umwelt, ist nach Ansicht der Traditionellen Chinesischen Medizin der Mensch dann, wenn seine Energien ungehindert fließen können.

Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf dem Prinzip von Yin und Yang. Yin und Yang stehen für entgegengesetzte und sich dabei ergänzende Prinzipien bzw. Kräfte. Sie sind nicht starr, sondern in ständiger Wandlung. Im Grunde symbolisieren sie die Relativität des Seins. So ist in jedem Yin auch immer Yang enthalten - umgekehrt ist es genauso.
Dem Prinzip von Yin und Yang unterliegen in der Traditionellen Chinesischen Medizin nicht nur Organsysteme bzw. Funktionskreise, sondern u.a. auch Nahrung, Umwelteinflüsse sowie das soziale Umfeld und alle Aktivitäten des Menschen.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist das Ziel der Behandlung, der Ausgleich der beiden Pole Yin und Yang.

Yin -Yang
weiblich - männlich
Erde - Himmel
Nacht - Tag
passiv - aktiv
Substanz - Dynamik
Kälte - Wärme
Blut - Energie
dunkel - hell
unten - oben
innen - außen
kalt - heiß
Chronische Krankheit - Akute Krankheit


Lebensenergie Qi und andere Grundsubstanzen
Sind Yin und Yang im menschlichen Körper ausgeglichen, dann kann das Qi (Chi, Ki) fließen. Das Qi hat sehr viele Aspekte und kann deshalb eigentlich nicht übersetzt werden. Vereinfachend wird es auch als Lebensenergie bezeichnet. Die TCM unterscheidet u.a. das vorgeburtliche Qi, das Nahrungs-Qi und das natürliche Luft-Qi. Kann das Qi nicht fließen, wird der Mensch nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin krank.


Weitere Grundsubstanzen sind
- das Blut (Xue)
- die Körperflüssigkeiten (Jin-Ye)
- die Essenz (Jing)
- der Geist (Shen).

Anders als in der westlichen Medizin spielen in der Traditionellen Chinesischen Medizin weniger Chemie, Biochemie und Anatomie eine Rolle. Wichtig sind nicht die Teilaspekte sondern der Zusammenhang, das Zusammenwirken aller Dinge.


Die fünf Wandlungsphasen
In der traditionellen chinesischen Philosophie bestehen alle Erscheinungen auf der Erde aus den Verwandelungen folgender fünf Elemente: Holz|Feuer|Erde|Metall|Wasser.

Alle Elemente beziehen sich aufeinander und verwandeln sich ineinander. Dabei wird grundsätzlich zwischen zwei Zyklen unterschieden:

Erzeugender Zyklus: Holz|Feuer|Erde|Metall|Wasser

Überwindender Zyklus: Holz|Erde|Wasser|Feuer|Metall.



      LINKS







Bookmark and Share
Anzeigen








XING - Das professionelle Netzwerk




Über uns | Werbung | Studenten-Shop | Partnernetzwerk | Impressum & Datenschutzerklärung

Copyright 2014 Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG