Studentenpilot.de - das Portal für Studenten The Body Shop
20 1 2 21 15 3 4 5 6 16 8 7

Home / Studentenleben / Wellness & Entspannung / Stangerbad
Besuch auch unseren Medien-Partner:
Studi-Info.de

Stangerbad


Wellness Tipps
Wellnessreisen
Wellnessreisen
Wochenend-Wellness zum Spartarif
Definition (Quelle: Geo):

Das Stangerbad nutzt die Leitfähigkeit des Wassers, um dem Körper geringe Mengen Strom zuzuführen. Das löst ein angenehmes Kribbeln aus. Der Patient liegt dazu in einer Wanne, in der Elektroden angebracht sind. Der Strom soll Schmerzen lindern, etwa bei Rheuma oder Hexenschuss. Das Stangerbad ist benannt nach dem Gerbermeister Johann Jakob Stanger, der das Prinzip als erster verwendete. Es wird heute in der Physiotherapie angewandt.

Badekur
Quelle: med-akademie.de


Beschreibung (Quelle: orthomed-rehazentrum.de)
Das Stangerbad oder hydroelektrisches Vollbad, ist eine Verbindung zwischen Wärme und Elektrobehandlung. In der ca. 600 Liter fassenden Wanne sind an Kopf- und Fußende und seitlich Elektroden angebracht, die mittels eines Steuerteils verschiedenartig gepolt werden können. So kann der Strom längs, quer oder diagonal durch den Körper fließen. Die Stromform, die hier zum Einsatz kommt, ist der galvanische Strom, also ein gleichmäßig, ohne Impulse verlaufender Gleichstrom. Die Wirkung des Stangerbades ist hyperämisierend, tonusregulierend, analgesierend.

Indikationen sich Ischialgie, Lumbargo, Prolaps (prä- und posteroperativ), Protrusionen.

Kontraindiziert sind Herzinsuffizierenz, Hypertonie, Körpermetalle, Spirale, Herzschrittmacher und größere Hautdefekte.



      LINKS







Bookmark and Share
Anzeigen








XING - Das professionelle Netzwerk




Über uns | Werbung | Studenten-Shop | Partnernetzwerk | Impressum & Datenschutzerklärung

Copyright 2014 Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG