Studentenpilot.de - das Portal für Studenten
20 1 2 21 15 3 4 5 6 16 8 7
Home / Magazine / studiInfo
Besuch auch unseren Medien-Partner:
Studi-Info.de

studiInfo Wintersemester 2011/12

Alternativen zum klassischen Arztberuf - Viele Wege führen in die Medizin
„Halbgötter in Weiß“ sind nicht nur im Fernsehen ein Quotengarant. Medizinische Studienplätze sind seit Jahrzehnten akademische Bestseller – nur, dass sie nicht frei im Handel erhältlich sind. Die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) verzeichnete zum Wintersemester 2010/11 mehr als viereinhalb Bewerber auf einen der heiß begehrten Plätze. Durch die doppelten Abiturjahrgänge und das Aussetzen der Wehrpflicht wird sich dieser Wert vermutlich noch erhöhen. Viele Studienanfänger sollten sich daher fragen, ob es nicht attraktive Alternativen zum klassischen Arztberuf gibt.

Vorsemester-Kurse, Ausbildung oder Auslandspraktikum: Carpe Wartesemester!
Der Beruf des Arztes hat eine ganz eigene Faszination. Schon kleine Kinder verkleiden sich und spielen „Onkel Doktor“. Viele von ihnen halten an diesem Traum bis zum Abitur fest und sehen in ihm ihre berufliche Zukunft. Indes verlangt der Beginn einer ärztlichen Karriere ein hohes Maß an Geduld: Lange Wartezeiten vor dem Medizinstudium sind keine Seltenheit. Wer diese Phase sinnvoll mit Vorsemesterkursen, Auslandpraktika oder gar einer Ausbildung im medizinischen Beruf überbrückt, kann sich diese häufig im späteren Studium anrechnen lassen.

Clever bewerben und Alternativen zum Wunschstudium erkennen - Heiß begehrt und nicht auf Lager: Mangelware Studienplatz?
In der Marktwirtschaft regelt die „invisible hand“ Angebot und Nachfrage. Je begehrter ein Produkt ist, umso teurer kann es verkauft werden. Ähnliches gilt für die Vergabe eines Studienplatzes: Gibt es mehr Bewerber als verfügbare Studienplätze, wird ein Numerus Clausus (NC) gefordert. Durch die doppelten biturjahrgänge und die Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht zum 1. Juli dieses Jahres wächst die Angst der Abiturienten, keinen Studienplatz zu bekommen. Aber ist die Lage wirklich so dramatisch? Und welche Alternativen gibt es, wenn der „worst case“ eintritt?

Hervorragende Berufsperspektiven - Bestnoten für die Lebenserfahrung
Der Mensch ist Abenteurer und Entdecker. Schon immer hat es ihn zum Unbekannten hingezogen. Und als die Welt nicht mehr ausreichte, hat er die „new frontier“ kurzerhand in den Orbit verlegt und flog zum Mond, um dort spazieren zu gehen und nach den Sternen zu greifen. Um Wissenshunger und Fernweh zu kurieren, muss nicht gleich der nächste Touristenflug ins All gebucht werden. Gerade im Studium gibt es viele Möglichkeiten, Grenzen zu überschreiten und den eigenen Horizont zu erweitern. Ein Auslandsstudium oder -semester eröffnet ungeahnte Chancen und prägt sowohl die akademische als auch die persönliche Entwicklung.

Studieren bei den Eidgenossen: Der Berg ruft!
Französisch, Italienisch oder doch lieber Deutsch? Wer in der Schweiz studieren will, hat in puncto Sprache die Qual der Wahl. Zudem sind die Hochschulen des Alpenlandes bekannt für ihr hohes Niveau.



Bookmark and Share
Anzeigen








XING - Das professionelle Netzwerk




Über uns | Werbung | Studenten-Shop | Partnernetzwerk | Impressum & Datenschutzerklärung

Copyright 2014 Aschendorff Verlag GmbH & Co. KG